Liedtexte.eu -Nachtigall, ich hör' dich singen
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Volkslieder




Nachtigall, ich hör' dich singen


(Fliegendes Blatt (Deutsches Taschenliederbuch-Wallner))

s' Herz im Leib' möchte' mir zerspringen,
Komm' nur bald und sag' mir's wohl!
Wie ich mich verhalten soll,
Wie ich mich verhalten soll.

Nachtigall, ich seh' dich laufen,
Aus dem Bächlein tust du saufen,
Tunkst dir dein klein Schnäblein ein
Meinst, es wär vom beste Wein.
Meinst, es wär vom beste Wein.

Nachtigall, wie gut ist wohnen,
Bei der Linde, an den Drohnen,
Bei der schön Frau Nachtigall?
Grüß mein Schatz viel tausendmal!
Grüß mein Schatz viel tausendmal!"

"Tu dein Herz in zwei Stücke teilen,
Komm zu mir, ich will dir's heilen,
Schlag' die Grillen aus dem Sinn,
Lass die Lieb' nur fahren hin!"
Lass die Lieb' nur fahren hin!"

"Lass die Lieb' nur immer fahren,
Weg mit solchen stolzen Narren,
Die sich so viel bildet ein,
Meint, sie wollt die schönste sein!"

Seh' nur hin mit dein'm Stolzieren,
Du darfst mich nicht lang verirren,
Hast nicht Ursach', stolz zu sein,
Schau nur in dein Herz hinein!

Hast gemeint, du wollst mich fangen,
Dieses war nur dein Verlangen;
Aber nun ist alles aus,
Ich such mir ein' And're aus.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Nachtigall, ich hör' dich singen