Liedtexte.eu -Die drei Lilien
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Volkslieder




Die drei Lilien


(Vereins - u. Taschenliederbuch 1866)

Drei Lilien, drei Lilien,
die pflanzt ich auf mein Grab.
Da kam ein stolzer Reiter
und brach sie ab.
Juviheirasassa juvivallerallalla
Da kam ein stolzer Reiter
und brach sie ab.

Ach Reitersmann, ach Reitersmann,
laß doch die Lilien stehn,
sie soll ja mein Feinsliebchen
noch einmal sehn.
Juviheirasassa juvivallerallalla
Die soll ja mein Feinsliebchen
noch einmal sehn.

Und sterbe ich noch heute,
So bin ich morgen tot;
dann begraben mich die Leute
ums Morgenrot.
Juviheirasassa juvivallerallalla
Dann begraben mich die Leute
ums Morgenrot.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Die drei Lilien