Liedtexte.eu -Als die Preußen marschierten vor Prag
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Volkslieder




Als die Preußen marschierten vor Prag


(Vereins u. Taschenliederbuch 1865)

Vor Prag, die schöne Stadt,
Sie haben ein Lager geschlagen;
Mit Pulver und mit Blei wards's betragen,
Kanonen wurden draufgeführt;
Schwerin der hat sie kommandiert.

Darauf rückte Prinz Heinrich heran,
Wohl gar mit achtzigtausend Mann.
Meine ganze Armee wollt ich drum geben,
Wenn mein Schwerin wär noch am Leben
O Not, o Not, o Kriegesnot,
Schwerin, der ist geschossen tot!

Drauf schickten sie einen Trompeter hinein,
Ob sie Prag wollten geben ein,
Oder ob sie's sollten einschießen.
Die Bürger ließen sich nicht verdrießen,
Sie wollten die Stadt nicht geben ein
Es sollt und musst geschossen sein.

Wer hat denn dies Liedlein erdacht?
Es haben's drei Husaren, gemacht;
Unter Seydlitz sind sie gewesen,
sind auch bei Prag selbst mitgewesen.
Viktoria, Viktoria!
Der alte Fritz war selber da!












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Als die Preußen marschierten vor Prag