Liedtexte.eu -Ihr Brüder, wenn ich nicht mehr trinke
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Trinklieder




Ihr Brüder, wenn ich nicht mehr trinke


(Taschen u. Liederbuch E.Wallner-Trinklied 1800)

Gelähmt von Gicht und Podagra
Hin auf mein Krankenlager sinke,
So glaubt, es ist mein Ende nah'.
Sterb ich dann heute oder morgen,
So ist mein Testament gemacht;
Für das Begräbnis müsst ihr sorgen,
Doch ohne Glanz und ohne Pracht.

Beim Sarge lasst es nur bewenden,
Steckt mich nur in ein Rheinweinfass;
Statt der Zitronen in den Händen
Nehm' jeder sich ein volles Glas
Im Keller müsst ihr mich begraben,
Wo ich so manches Glas geleert;
Den Kopf will ich beim Zapfen haben,
Die Füße nach der Wand gekehrt.

Und müsst ihr mich zum Grabe leiten,
So folge jeder Mann für Mann;
Um Gotteswillen, lasst das Läuten,
Stoßt lieber mit den Gläsern an!
Die Grabschrift setzet unter Scherzen
Der Weiber und der Mädchen Schar
Der ich mit ewig treuem Herzen
Gefällig und ergeben war.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Ihr Brüder, wenn ich nicht mehr trinke