Liedtexte.eu -Komm', fein Liebchen, komm' an's Fenster!
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Liebesgedichte




Komm', fein Liebchen, komm' an's Fenster!


(August Friedrich.v.Kotzebue 1794)

Alles still und stumm,
Die Verliebten und Gespenster
Wandeln nur herum.

Dein getreuer Buhle harret,
Komm' in seinen Arm!
Seine Finger sind erstarret,
Doch sein Herz ist warm.

Zwar die Sterne sich verdunkeln,
Luna leuchtet nicht,
Doch, wo Liebchens Augen funkeln,
Da ist helles Licht.

D'rum, fein Liebchen, komm' an's Fenster!
Alles still und stumm,
Die Verliebten und Gespenster
Wandeln nur herum.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Komm', fein Liebchen, komm' an's Fenster!