Liedtexte.eu -Der Gottesacker
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Kirchenlieder




Der Gottesacker


(Dr. J P. Lange)

Wie sie so sanft ruhn,
alle die Seligen,
die gläubig kämpften
den großen Lebenskampf.
Wie sie so sanft ruhn
in den Gräbern,
bis sie zum Lohne
erwecket werden!

Du Gott, Versöhner,
wardst auch in's Grab versenkt,
da du am Kreuze
hattest für uns vollbracht.
Nicht zum Verwesen
lagst du, Heil'ger,
zum großen Lohne
erstand'st du wieder

O wenn auch wir ruhn,
wie all' die Seligen,
und hier bestehen
den schweren Lebenskampf,
dann wirst, Erlöser,
du uns rufen
aus unsern Gräbern
zum großen Lohne.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Der Gottesacker