Liedtexte.eu - Letzte Rose, wie magst
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Herbstgedichte




Letzte Rose, wie magst


(F.W. Riese 1847)

So einsam hier blühn?
Deine freundlichen Schwestern
Sind längst, schon längst dahin.
Keine Blüte hauchet Balsam
Mehr mit labendem Duft,
Keine Blättchen mehr umflattern
Dich in stürmisch bewegter Luft.

Warum blühst du so traurig
Hier im Garten so ganz allein?
Sollst im Tod noch mit den Schwestern,
Mit den Schwestern vereinigt sein.
Drum pflück' ich doch, o Rose,
Nun vom Stamm', vom Stamm' dich ab,
Sollst nun ruhen mir am Herzen
Und mit mir, ja mit mir im Grab.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Letzte Rose, wie magst