Liedtexte.eu -Es viel ein Reif in der Frühlingsnacht
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Heimatlieder




Es viel ein Reif in der Frühlingsnacht


(Vereins und Taschenliederbuch 1865)

wohl über die schönen Blaublümelein,
sie sind verwelket, verdorrt.

Ein Knabe hatte ein Mägdlein lieb;
sie liefen heimlich von Hause fort,
es wußt's nicht Vater noch Mutter.

Sie liefen weit ins fremde Land,
sie hatten weder Glück noch Stern,
sie sind verdorben, gestorben.

Auf ihrem Grab Blaublümelein blühte,
umschlingen sich treu wie im Grab;
der Reif sie nicht welket, nicht dörret.












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Es viel ein Reif in der Frühlingsnacht