Liedtexte.eu -Wie die Blümlein draußen zittern
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Abschiedsgedichte




Wie die Blümlein draußen zittern


( Sternau, C.O. (O.J. Inkermann))

In der Abendlüfte Weh'n!
Und du willst mir's Herz verbittern,
Und du willst schon wieder geh'n?
Bleib' bei mir und geh' nicht fort,
An mein'm Herzen ist der schönste Ort!

Hab' geliebt dich ohne Ende,
Hab' dir nichts zu Leid getan
Und du drückst mir stumm die Hände,
Und du fängst zu weinen an.
Weine nicht, und geh' nicht fort,
An mein'm Herzen ist der schönste Ort!

Ach da draußen in der Ferne
Sind die Menschen nicht so gut,
Und ich gäb' für dich so gerne
All' mein Leben und mein Blut.
Bleib' bei mir und geh' nicht fort,
An mein'm Herzen ist der schönste Ort!












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Wie die Blümlein draußen zittern