Liedtexte.eu -Wenn die Schwalben heimwärts zieh'n,
Impressum
 

   Lieder ABC
   Lieder

   Liedtexte nach Themen
   Volkslieder
   Kinderlieder
   Kirchenlieder
   Hochzeitslieder
   Weihnachtslieder
   Liebeslieder
   Heimatlieder
   Soldatenlieder
   Seemannslieder
   Jagdlieder
   Studentenlieder
   Wanderlieder
   Stimmungslieder
   Trinklieder
   Turnerlieder
   Frühlingslieder
   Sommerlieder
   Herbstlieder
   Winterlieder

   Gedichte nach Themen
   Liebesgedichte
   Freundschaftsgedichte
   Abschiedsgedichte
   Frühlingsgedichte
   Sommergedichte
   Herbstgedichte
   Wintergedichte
   Weihnachtsgedichte
   Kindergedichte
   Internetseiten


Abschiedsgedichte




Wenn die Schwalben heimwärts zieh'n,


( Carl Herloßsohn 1842)

Und die Rosen nicht mehr blüh'n,
Wenn der Nachtigall Gesang
Mit der Nachtigall verklang,
Fragt das Herz in bangem Schmerz:
Ob ich dich auch wiederseh'?
Scheiden, ach Scheiden, Scheiden tut weh!

Wenn die Schwäne südlich zieh'n,
Dorthin, wo Zitronen blüh'n,
Wenn das Abendrot versinkt,
Durch die grünen Wälder blinkt,
Fragt das Herz in bangem Schmerz:
Ob ich dich auch wiederseh'?
Scheiden, ach Scheiden, Scheiden tut weh!

Armes Herz, was klagest du?
O, auch du gehst einst zur Ruh'!
Was auf Erden muß vergeh'n:
Gibt es wohl ein Wiederseh'n?
Fragt das Herz in bangem Schmerz:
Glaub', dass ich dich wiederseh',
Tut auch heute Scheiden weh!












www.Liedtexte.eu
copyright © 2007, Carmen Jakel



Textsammlung
Lieder und Gedichte:
Wenn die Schwalben heimwärts zieh'n,